Karma Kagyü (Ole Nydahl) Karma Kagyü

Angelegt 05.11.07 19:01
Geändert 12.01.16 20:39
Mitgliederin Deutschland: 5.500
Die Zentren der Karma-Kagyü-Linie bilden eine Schule des tibetischen Buddhismus, die von dem dänischen Lama Ole Nydahl gegründet wurden. Mit dem Dalai Lama besteht eine Differenz über die Nachfolge des 16. Karmapa. Ole Nydahl favorisiert als 17. K... (mehr zeigen)
gegründet1972von Ole Nydahl
Beschreibung

Die Zentren der Karma-Kagyü-Linie bilden eine Schule des tibetischen Buddhismus, die von dem dänischen Lama Ole Nydahl gegründet wurden. Mit dem Dalai Lama besteht eine Differenz über die Nachfolge des 16. Karmapa. Ole Nydahl favorisiert als 17. Karmapa Thaye Dorje. Die Bewegung betreibt eine sehr westliche Form der tibetanischen Strömung des Buddhismus. Das Mönchstum wird als dem westlichen Lebensstil entgegensprechend angesehen. Daher können auch Laien Meditationen betreiben, die sonst nur Mönchen zugänglich sind.

Ausbreitung

Zur Linie von Ole Nydahl gehören mit Abstand die meisten tibetisch-buddhistischen Zentren in Europa. Weltweit gehören über 480 Zentren zu diesem Zweig. In Deutschland gibt es 118 Ortsgruppen (56 Zentren und 62 Gruppen).

Literatur

Handbuch Leipziger Religionen 2009

Verweise
www.diamantweg.de Portal des Buddhistischen Dachverbandes Diamantweg
www.lama-ole-nydahl.de Die Seite des Lamas
www.karmapa.org
www.buddhismus-heute.de Zeitschrift des Dachverbandes
 Name Adresse Mitglieder* Teilnehmer*
2 Zentrum in: Sachsen mit zusammen Mitgliedern/Besuchern ~ 60 ~ 50    
1 Diamantweg-Buddhismus, Gruppe Dresden 01328 Dresden, Bautzener Straße 14 20 25  
2 Buddhistisches Zentrum Leipzig der Karma Kagyü Linie 04103 Leipzig, Rabensteinplatz 3 38 20  

* Hinweis: Die Mitgliederzahlen in der Tabelle können nur der groben Orientierung dienen und sind nur bedingt vergleichbar, da bei den einzelnen Gemeinschaften z.T. sehr verschiedene Mitgliedschaftsstrukturen zugrunde liegen. Bitte beachten Sie unbedingt die Hinweise zu Mitgliederzahlen